SPEAKER

Sophie Matkovits

Austrian Airlines AG

Über die Diskussionsrunde

Kommunikation im Krisenmodus: Was COVID-19 für die Reisebranche bedeutet und wie Kommunikation wieder zu neuem Aufschwung führen kann

Vom Rekordwachstum zum Stillstand: Die gesamte Reise- und Tourismusbranche ist von der COVID-19-Pandemie massiv betroffen. Hotel- und Tourismusbetriebe sind geschlossen, Flugverbindungen wurden reduziert, Tausende Beschäftigte hoffen in Home Office und Kurzarbeit auf ein Ende der Krise, Reisende sind verunsichert und ersehnen die Rückkehr der Reisefreiheit. Was bedeutet das für die Kommunikation und für den Kontakt zu MitarbeiterInnen und KundInnen? Welche Kommunikationstools haben sich bewährt, welche nicht? Und wie erfolgt der Restart? Darüber sprechen Kommunikationsexperten aus der Reise- und Luftfahrtbranche.

Über die Referentin

Sophie Matkovits verantwortet seit April 2021 den neuen Bereich Corporate Communications, Public Affairs & Corporate Responsibility bei Austrian Airlines. Im Rahmen dieser Funktion verantwortet sie die Medienarbeit und interne Kommunikation sowie die politischen Agenden der rot-weiß-roten Airline. Davor war die Juristin über drei Jahre als Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit beim ÖAMTC tätig und wurde in dieser Funktion vom Branchenmagazin „Österreichischer Journalist“ zur Unternehmenssprecherin des Jahres 2019 gewählt. Ihre Karriere begann Sophie Matkovits im Bundesministerium für Inneres, von 2017-2018 war sie als Leiterin der Presseabteilung an der österreichischen Botschaft Berlin tätig.