SPEAKER

Sonja Schwarz

UNIQA Insurance Group

DISKUSSION // 14:30 – 15:30 Uhr // Breakout Room 1: „Auslaufmodell Newsroom? Wie sich Pandemie und Homeoffice auf die Kommunikation großer Organisationen auswirken.“

Nach dem ersten Siegeszug des Corporate Newsroom wirft die Corona-Krise nun unbequeme Fragen auf: Wenn Unternehmenskommunikation auch virtuell funktioniert, braucht es dann eine physische Schaltzentrale? Der Newsroom, also nur ein kurzfristiger Trend oder gar ein Auslaufmodell? Wir fragen bei zwei nach, die es wissen müssen: Eva Weissenberger ist Head of Data & Media Center der Wirtschaftskammer Österreich, dessen technisch ausgefeilter Newsroom inkl. Video- und Podcaststudio als österreichischer Trendsetter gilt und nur wenige Wochen vor Pandemie-Ausbruch eröffnet wurde.

Bei der UNIQA Insurance Group hat der neue Newsroom sogar mitten in der Pandemie, im Jänner 2021, seinen Betrieb aufgenommen und funktioniert seither fast ausschließlich „remote“. Sonja Schwarz, eine der beiden Leiterinnen des UNIQA-Newsrooms, wird von ihren Learnings berichten. Der sprunghafte Anstieg der Homeoffice-Zeiten während der Pandemie stellt das Arbeiten in großen Teams darüber hinaus vor besondere Herausforderungen. Wir stellen Methoden vor, die das Führen auf Distanz erleichtern und gerade bei Kommunikationseinheiten mit vielen Mitarbeiter:innen erfolgsversprechend sind.

Über die Referentin

Sonja Schwarz leitet seit Ende 2020 den Corporate Newsroom bei der UNIQA Insurance Group AG. In Doppelführung mit Klara Trautner (Head of Channel Desk) verantwortet sie als Head of Content Desk das Themenmanagement. Vor UNIQA war Sonja Schwarz in der Telekommunikationsbranche tätig und verantwortete Medienkompetenz-Projekte im Auftrag der öffentlichen Hand.